Zum Inhalt springen

Tod mit 28 Jahren Fans und Musiker trauern um Avicii

Als Tribut an den verstorbenen schwedischen DJ spielen in Holland sogar Kirchglocken seine Lieder.

Kollegen und Fans des schwedischen Star-DJs Avicii haben mit Bestürzung auf den Tod des 28-Jährigen reagiert. «Mir fehlen die Worte», schrieb zum Beispiel der deutsche DJ Felix Jaehn (23) bei Twitter. Der Franzose David Guetta (50) twitterte, die Welt habe einen unglaublich talentierten Musiker verloren.

Auch der schwedische Prinz Carl Philip und seine Frau, Prinzessin Sofia, äusserte sich dazu: «Er machte unsere Hochzeit mit seiner fantastischen Musik unvergesslich.» Avicii hatte auf der Hochzeitsparty im Juni 2015 gespielt. Weiter bekundete Madonna ihre Trauer – wie auch Hunderttausende von Fans in den Sozialen Netzwerken.

Auch Kirchen in den Niederlanden haben den verstorbenen schwedischen DJ Avicii am Wochenende geehrt mit Glockenspiel-Interpretationen seiner bekanntesten Hits. Vom Dom in Utrecht liess Stadtglöcknerin Malgosia Fiebig unter anderem «Wake Me Up» und «Without You» erklingen, wie der Sender RTV Utrecht berichtete. Vom Turm der Liebfrauen-Kirche in Amersfoort – bekannt auch als der «Lange Jan» – war «Hey Brother» zu hören.

Legende: Video Kirchenglocken in den Niederlanden spielen Aviciis Lied abspielen. Laufzeit 0:38 Minuten.
Vom 22.04.2018.

In der Stockholmer Innenstadt versammelten sich am Samstag Hunderte von Fans auf einem zentralen Platz, um an Avicii zu erinnern. Nach einer Schweigeminute tanzten Menschen zu seiner Musik. Discos und Nachtclubs hatte schon in der Nacht zu Samstag um Mitternacht eine Schweigeminute eingelegt.

Menschenmenge
Legende: In Stockholm versammelten sich als Tribut Hunderte von Fans von Avicii. Keystone

Kein krimineller Hintergrund laut Polizei

Tim Bergling, wie Avicii mit bürgerlichem Namen hiess, war am Freitag in Maskat, der Hauptstadt des Oman, tot aufgefunden worden. Die Polizei in dem arabischen Staat geht laut einem Bericht des schwedischen Rundfunksenders SVT nicht von einer Straftat aus. «Wir haben alle Informationen, wir wissen, was geschah, aber wir werden es nicht an die Öffentlichkeit geben», wurde ein Polizeisprecher am Samstag von SVT zitiert. Er ergänzte, dass nicht nach Verdächtigen gesucht werde.

Avicii galt als einer der erfolgreichsten Musikmixer der Elektropopbranche. Er arbeitete mit Chris Martin (Coldplay), Jon Bon Jovi, Robbie Williams und Madonna zusammen. Das britische «DJ Magazine» kürte ihn 2012 und 2013 zum drittbesten DJ. Auf der Top-100-Liste war er 2017 noch auf Platz 28. 2013 hatte er mit «Wake me Up» einen Sommerhit gelandet.

2014 sagte er seine Tour wegen gesundheitlicher Probleme ab, 2016 verabschiedete er sich dann definitiv von der Bühne. Damals sagte er: «Das Live-Ende bedeutete nie das Ende von Avicii oder meiner Musik. Stattdessen ging ich zurück zu dem Ort, an dem alles einen Sinn ergab – das Studio.»

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Irene Hausammann De Oliveira (Irene Hausammann De Oliveira)
    Es ist traurig, dass wieder Einer gehen musste, der sein Leben auf der Überholspur lebte! Und dass kommt niemals nie gut heraus! Ich bin traurig!! RIP!! Du warst grossartig! Dein Hey Brother wird nicht vergessen werden! Solange die Menschen an Dich denken, lebst Du in ihren Herzen weiter!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen