«Warren is in the house»

Bis jetzt lehnte Grossinvestor Warren Buffett neue technologische Errungenschaften notorisch ab. Und doch hat er sich nun bei Twitter angemeldet. Eine trockene erste Meldung genügte, um die Twitterwelt in Wallung zu bringen. Erste Bilanz: Etwa 1000 Follower - pro Minute.

Warren Buffett bei Twitter

Bildlegende: Ein Tweet, fast 130'000 Follower: @WarrenBuffett ist jetzt auch bei Twitter. SRF/Screenshot

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat einen prominenten Neuzugang: Starinvestor Warren Buffett hat sich angemeldet. Der 82jährige, der privat eigentlich eine notorische Abneigung gegen die Errungenschaften moderner Informationstechnik pflegt, meldete sich mit dem Satz: «Warren is in the house».

Der eher belanglose Tweet schlug innert kürzester Zeit grosse Wellen: Innerhalb der ersten 45 Minuten hatte @WarrenBuffett schon 45'000 Follower. Im gleichen Tempo ging es auch in den darauffolgenden Stunden weiter.

Bei Twitter ist der Chef der Investmentgesellschaft Berkshire Hathaway Inc übrigens in bester Gesellschaft anderer Mogule. Jüngst meldete sich auch Medienunternehmer Rupert Murdoch an.