«2013 wird ein fruchtiger Jahrgang»

In Döttingen findet am nächsten Wochenende das grösste Winzerfest der Deutschschweiz statt. Grund genug, um nachzufragen, wie denn der diesjährige Jahrgang wird. Laut Rebbau-Kommissär Peter Rey wird der Wein im 2013 «sehr fruchtig». Und das, obwohl das Wetter nicht optimal war.

Sonne scheint durch einen Weintraubenstock hindurch.

Bildlegende: Dank viel Sonne in den Monaten Juli und August sind die Aargauer Trauben heuer besonders süss (Symbolbild). Keystone

Die Aargauer Weintrauben haben heuer einiges erlebt: Zuerst erlebten sie einen sehr kalten und feuchten Frühling, den Rebbau-Kommissär Peter Rey nicht mal als Frühling bezeichnen würde.

Juli und August wurden schön und machten vieles wett: «Diese Monate waren Gold wert. Sie haben dazu geführt, dass die Weinstücke gesunde Reben und schöne, grüne Blätter hervorgebracht haben», erzählt Rey gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn.

Gerade die grünen Blätter hätten dazu geführt, dass die Trauben viel Zucker und dadurch aktuell einen Oechslegrad von 75 Prozent haben. Und: «Die Trauben gewinnen noch an Süsse», meint Rey.

Deshalb erwartet er einen «fruchtigen Jahrgang». Von einem Top-Jahrgang wie 2011 will Rey aber nicht reden. 100 Tonnen Trauben sind bereits geerntet worden. Vom 4. bis 6. Oktober steht die Traube in Döttingen im Zentrum, beim grössten Winzerfest der Deutschschweiz.