Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn 50 Aarauer Gewehre für Lenzburger Kadetten

Seit 1972, seit der Auflösung des einst stolzen Aarauer Kadettenkorps lagerten im Estrich des Bezirksschulhauses Gewehre, Uniformen, Instrumente. Nun wird das Depot aufgelöst - 50 Gewehre wurden feierlich den Lenzburger Kadetten übergeben.

Legende: Video 50 Gewehre für Lenzburger Kadetten abspielen. Laufzeit 03:59 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 25.06.2013.

Aarauer Schüler trugen heute Gewehr um Gewehr aus dem Estrich des Bezirksschulhauses herunter – sie machten die Waffen bereit für die Übergabe an die Lenzburger Kadetten. Denn die Lenzburger müssen aufrüsten, für ihre traditionellen Freischarenmanöver fehlt es immer wieder an Material, die Tradition ist und bleibt lebendig und erlebt regen Zuwachs. Denn die sogenannten Gefechte der Kadetten haben im Kanton Aargau eine lange Tradition – sie erinneren daran, wie Kadetten ihre Stadt gegen die Freischarentruppen verteidigten.

«Im Sinne der staatsbürgerlichen Jugenderziehung und der Vorbereitung auf den vaterländischen Militärdienst» wurde 1936 landesweit der Kadettenverband gegründet – mit den meisten Korps im Kanton Aargau. Der Unterricht ist für Buben obligatorisch und wird im Kanton Aargau erst in den 70er Jahren abgeschafft. Die Tradition der Kadetten ist jedoch in einigen Städten, wie zum Beispiel eben in Lenzburg, geblieben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ernst Jacob, Moeriken
    Eine sehr grosse Tradition, an die ich mich gern zurückerinnere. Als Lenzburger Kadett war ich Tambour, als Freischärler 40 Jahre lang Kanonier der legendären 'Bertschi-Roeschli' Division, Herr Bertschi hat es mir ermöglicht, Teil dieses einzigartigen Spektakels sein zu dürfen. Ich erinnere mich auch daran, als die ersten linken Weltverbesserer, auch Lehrer, massiv versuchten, die sogenannte 'Militarisierung' der Lenzburger Jugend abzuschaffen, glücklicherweise ist es ihnen aber nicht gelungen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen