Auffahrkollision auf der A1 bei Othmarsingen

Eine Automobilistin wurde bei einer Kollision innerhalb des Baustellenbereichs auf der Autobahn A1 bei Othmarsingen verletzt. Ein junger Automobilist löste die Kollision im stockenden Kolonnenverkehr aus. Drei Autos erlitten dabei Sachschaden. Der Unfallverursacher wird verzeigt.

Der Fahrer dieses Autos hat gemäss Kantonspolizei Aargau den Unfall in Othmarsingen verursacht.

Bildlegende: Der Fahrer dieses Autos hat gemäss Kantonspolizei Aargau den Unfall in Othmarsingen verursacht. ZVG

Am Freitagnachmittag fuhr ein 20-jähriger Autofahrer auf der Autobahn A1 Richtung Lenzburg. Auf der Höhe des Gemeindegebietes Othmarsingen, innerhalb des Baustellenbereichs, herrschte stockender Kolonnenverkehr. Der auf dem Überholstreifen fahrende Automobilist reagierte zu spät und kollidierte mit einem vorausfahrenden Auto, welches in ein weiteres Auto geschoben wurde.

Die 32-jährige Automobilistin am Steuer des mittleren Autos musste sich ins Spital begeben. Sie erlitt gemäss ersten Abklärungen eine Nasenverletzung. Der Sachschaden beträgt zirka 20'000 Franken.

Aufgrund des Unfallereignisses kam es im späten Nachmittagsverkehr zu Stau und Behinderungen auf der Autobahn A1 Richtung Aarau. Der Unfallverursacher wird durch die Polizei verzeigt.