Zum Inhalt springen

Auszeichnung 2018 Peter Stamm gewinnt den Solothurner Literaturpreis

  • Der Schweizer Autor Peter Stamm («Agnes») erhält den Solothurner Literaturpreis 2018.
  • Die Auszeichnung ist mit 15'000 Franken dotiert und wird dem 55-jährigen Thurgauer am 13. Mai während der Solothurner Literaturtagen verliehen.
  • Stamms Debütroman «Agnes» machte ihn 1998 quasi über Nacht zum neuen Liebling der Schweizer Literaturszene.
  • Letztes Jahr ging der Literaturpreis an Terézia Mora. Auch Autoren wie Thomas Hürlimann oder Peter Bichsel gewannen den Preis.
Portrait
Legende: Peter Stamm gewinnt dieses Jahr den Solothurner Literaturpreis. Er ist im Kanton Thurgau geboren. Keystone

Mit Peter Stamm werde «ein Autor ausgezeichnet, dessen Werk sich durch einen konsequent lakonischen und hochrhythmisierten Ton» auszeichne, schrieb die Jury am Donnerstag in ihrer Begründung. Stamm werfe «den Blick auf das Gewöhnliche und verleiht dem Banalen im Leben Sinn», begründet die Jury weiter.

Autor Peter Stamm

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Stamm kam 1963 im thurgauischen Scherzingen zur Welt. Sein Debütroman «Agnes» machte ihn 1998 quasi über Nacht zum neuen Liebling der Schweizer Literaturszene. Es folgten mehrere Erzählbände und später weitere wie Romane «Ungefähre Landschaft» (2001) und «Sieben Jahre» (2009). 2018 erschien «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt». Stamm wurde für zahlreiche seiner Werke ausgezeichnet.

Stamm kam 1963 im thurgauischen Scherzingen zur Welt. Sein Debütroman «Agnes» machte ihn 1998 quasi über Nacht zum neuen Liebling der Schweizer Literaturszene. Es folgten mehrere Erzählbände und später weitere wie Romane «Ungefähre Landschaft» (2001) und «Sieben Jahre» (2009). 2018 erschien «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt». Stamm wurde für zahlreiche seiner Werke ausgezeichnet.

Legende: Video Peter Stamm: Lebe ich oder werde ich gelebt? abspielen. Laufzeit 60:00 Minuten.
Aus Sternstunde Philosophie vom 18.03.2018.