AZ-Kulturpreis für Massimo Rocchi

Der Kabarettist, Schauspieler und Regisseur Massimo Rocchi erhält den mit 25'000 Franken dotierten Kulturpreis 2013 der
AZ Medien Gruppe. Der 56-jährige Rocchi sei ein «wacher Zeitgeist, ein warmherziger und scharfzüngiger Beobachter des Alltags», hält die Jury fest.

Massimo Rocchi

Bildlegende: «Scharfzüngiger Beobachter des Alltags», Massimo Rocchi gewinnt den Kulturpreis der AZ-Mediengruppe. Keystone

Der Bühnen-Sprachkünstler Rocchi halte den Schweizern den Spiegel vor - und bringe sie doch zum Lachen, teilten die AZ Medien am Montag mit. Der 1957 im italienischen Cesena geborene Kabarettist lebt seit 30 Jahren in der Schweiz, seit zehn Jahren in Basel.

Mit «Äuä» spielte er sich 1994 gemäss Jury in die Herzen der Schweizerinnen und Schweizer und hielt ihnen einen präzisen Spiegel vor. In «Circo Massimo» nahm der «Svitaliano» 2005 Europa ins Visier und ab 2009 in «RocCHipedia» erklärte er den Schweizern ihr eigenes Land.

Die Auszeichnung wird Rocchi anlässlich einer Feier im September übergeben. Im vergangenen Jahr hatte der in Olten lebende Schriftsteller Pedro Lenz den Kulturpreis erhalten.