Bauernhaus in Hauenstein niedergebrannt

Am Donnerstag Nachmittag brannte ein Bauernhof in der Gemeinde Hauenstein oberhalb von Olten vollständig ab. Verletzt wurde niemand. Auch die 100 Stück Vieh, 50 Ziegen und 3 Pferde konnten in Sicherheit gebracht werden.

Video «Bauernhaus am Hauenstein niedergebrannt» abspielen

Bauernhaus am Hauenstein niedergebrannt

1:15 min, aus Schweiz aktuell vom 8.8.2013

Entdeckt wurde der Brand kurz nach halb zwei am Donnerstag Nachmittag, sagte Bruno Gribi von der Kantonspolizei Solothurn. Ausgebrochen sei das Feuer im Ökonomieteil des Hofs, danach hätten die Flammen auf den Wohnteil übergegriffen.

Flammen in Ruine

Bildlegende: Der Ökonomieteil des Bauernhofs ist beim Brand eingestürzt. SRF

Niemand verletzt

Der Ökonomieteil des Bauernhofs ist eingestürzt. «Und auch das Wohnhaus ist vollständig zerstört», führte Gribi weiter aus. Beim Brand wurde niemand verletzt. Die meisten der Tiere waren zum Zeitpunkt des Brandes auf der Weide oder in nicht betroffenen Gebäudeteilen.

An den Löscharbeiten beteiligten sich die Feuerwehren Unterer Hauenstein und Olten. Die Brandursache wird nun von Spezialisten abgeklärt.