Aargauer Innovationspark Baugesuch für Park Innovaare in Villigen eingereicht

Neben dem Paul Scherrer Institut PSI im aargauischen Villligen soll ein grosser Gebäudekomplex errichtet werden. 165 Millionen Franken kostet der Park Innovaare. Am Donnerstag wurde das Baugesuch eingereicht.

Braunes Gebäude.

Bildlegende: Bereits 70 Prozent der vermietbaren Flächen seien reserviert, sagen die Promotoren. ZVG/Visualisierung

  • Die Promotoren erwarten die Baubewilligung Ende September, die Bauarbeiten sollen im Oktober starten.
  • Bis 2020 entstehen 35'000 Quadratmeter Flächen für Labore, Reinräume, Werkstätten und Büros.
  • Der Park Innovaare ist ein gemeinsames Projekt von Wirtschaft, Forschung und Politik.
  • Mit dabei sind unter anderem der Kanton Aargau, das Paul Scherrer Institut, die Fachhochschule Nordwestschweiz und Unternehmen wie Alpiq, Axpo, Alstom, etc.
  • Der aargauische Innovationspark ist Teil des schweizerischen Innovationspark «Switzerland Innovation» mit fünf Standorten in der Schweiz.