Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Bekannte Liliane Juchli ist Obersiggenthaler Ehrenbürgerin

Obersiggenthal hat Liliane Juchli am Donnerstag das Ehrenbürgerrecht verleihen. Ihr Wirken habe Generationen von Pflegefachpersonen geprägt, begründet der Gemeinderat. Juchli ist im Dorf aufgewachsen und international bekannt. Ehrenbürgerin - damit habe sie nicht gerechnet, sagt sie selbst.

Portrait
Legende: Schwester Liliane Juchli ist eine internationale Grösse. Bekannt wurde sie mit ihrem Pflegefachbuch. SRF

Schwester Liliane Juchli hat am Donnerstagabend das Ehrenbürgerrecht von Obersiggenthal erhalten. Die Ordensfrau und Autorin des Standardwerkes zur Pflege nahm die Auszeichnung sichtlich gerührt und unter Beifall der rund 400 Anwesenden entgegen. Trotz ihres frühen Wegzuges sei sie «im Herzen eine Obersiggenthalerin geblieben», hielt Juchli in ihrer Dankesrede fest. Mit ihrem Bruder Otto pflegt sie ein ausgesprochen herzliches Verhältnis. Dies führe sie immer wieder in ihren Geburtsort zurück, sagte Sie gegenüber Radio SRF.

Schwester Liliane Juchli ist 1933 im Obersiggenthaler Ortsteil Nussbaumen geboren und dort aufgewachsen und in die Schule gegangen. Sie ist ausgebildete Krankenschwester und Ordensschwester der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz. Zudem hat sie die Lehre des Pflegepersonals mitentwickelt und war an deren Professionalisierung mitbeteiligt.

International bekannte Fachfrau für Pflegeausbildung

Juchli ist die Autorin des ersten Pflegefachbuches in der Deutschschweiz. Im Jargon nennt man ihr Werk «der Juchli» oder «die Juchli». 1973 wurde das Werk unter dem Titel «Umfassende Krankenpflege» gedruckt. Unterdessen ist das Werk in der 12. Auflage erhältlich. Das Buch hat 500 Seiten. Es wurde schnell bekannt, über die Schweizer Grenzen hinaus, lobt der Gemeinderat Obersiggenthal das Wirken von Liliane Juchli. Der Krankenpflege-Klassiker ist unterdessen auch in anderen Sprachen erhältlich, zum Beispiel auf Italienisch oder Holländisch.

Juchli nahm an internationalen Kongressen teil und war eine gefragte Rednerin bei Seminaren und Vorträgen. 1997 erhielt sie den Ehrendoktortitel der theologischen Fakultät der Universtität Fribourg. Seit 1990 reist Juchli weniger ins Ausland. Sie konzentriert sich auf Bildungsarbeit mit Schwestern oder Lebensberatung.

Ehrebürgerrecht soll «wertvolle Dienste» von Juchli ehren

Zum 80. Geburtstag von Liliane Juchli ist ihre Autobiografie erschienen. Die Gemeinde Obersiggenthal hat das Buch mitfinanziert. Nun hat die Gemeinde Obersiggenthal Juchli das Ehrenbürgerrecht verleihen, «in Anerkennung der national und international sichtbaren und wertvollen Dienste», schreibt der Gemeinderat. Der Einwohnerrat hat dies am 3. April bewilligt.

Legende: Video Schwester Liliane Juchli abspielen. Laufzeit 14:00 Minuten.
Aus Aeschbacher vom 30.05.2013.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.