Zum Inhalt springen

Bessere Kontrollen Kanton Solothurn reagiert auf Betrug an Auto-Theorieprüfung

Die Prüfungskontrolleure sind besser geschult worden. Und bald hilft ihnen auch eine technische Neuerung.

Computer-Tablett
Legende: Im Kanton Solothurn wird die theoretische Fahrprüfung künftig an Tabletts abgelegt. Keystone

Die Solothurner Motorfahrzeugkontrolle reagiert auf die Betrugsfälle, die im September bekannt geworden sind. Als erste Massnahme seien die Prüfungskontrolleure noch besser geschult worden, sagt Kenneth Lützelschwab, Chef der Motorfahrzeugkontrolle Solothurn, gegenüber Radio SRF.

Prüfung neu am Tablett

Eine technische Neuerung gibt den Kontrolleuren ab dem kommenden Frühling Schützenhilfe: Ab dann findet die Theorieprüfung neu auf flachen Tabletts statt und nicht mehr auf grossen Computern. So können sich Betrüger nicht mehr hinter einem Computerbildschirm verstecken.

Auch der Kanton Zürich hat auf die Betrugsfälle im Kanton Solothurn reagiert. Dort wurde am Donnerstag bekannt: Seit Anfang Jahr sind in Zürich Detektoren im Einsatz, die aktive Handys erkennen.

Für den Kanton Solothurn seien Handy-Detektoren keine Lösung, findet Kenneth Lützelschwab: «Wir haben drei Standorte im Kanton für die Theorieprüfung – Bellach, Olten und Laufen – und rund 6'000 Theorieprüfungen pro Jahr. Man muss die Verhältnismässigkeit dieser Investition sehen.»

Handy wegnehmen?

Der Kanton Solothurn prüft aber eine weitere Massnahme. Es werde abgeklärt, ob den Prüfungskandidaten das Handy abgenommen werden könne, sagt Lützelschwab: «Das muss rechtlich korrekt sein.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.