Betrunkener baut schweren Unfall in Leuggern

Am Sonntagabend sind in Leuggern zwei Autos frontal kollidiert. Drei Person wurden verletzt, eine davon schwer. Wegen des Unfalls musste die Polizei die Hauptstrasse für mehrere Stunden sperren. Schuld am Unfall ist vermutlich ein stark alkoholisierter Fahrer.

Es geschah am Sonntagabend um 18.30 Uhr. Ein 27-Jähriger fuhr in Leuggern auf der Hauptstrasse in Richtung Leibstadt. In einer Rechtskurve ist er wahrscheinlich auf die Gegenfahrbahn geraten. Das zeigen erste Ermittlungen der Polizei. Dort ist er mit einem entgegenkommenden Mercedes kollidiert.

Der 52-jährige Fahrer des Mercedes wurde beim Unfall eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite ihn aus seinem Fahrzeug. Seine 48-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt. Auch der 27-jährige Lenker des anderen Autos wurde verletzt. Die Ambulanz brachte alle drei Verletzten ins Spital.

Alkoholtest zeigte 1,7 Promille an

Die Staatsanwaltschaft untersucht nun den Unfall. Klar ist dabei offensichtlich, dass der 27-jährige mutmassliche Unfallverursacher betrunken unterwegs war. Ein Atemlufttest ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Die Aargauer Kantonspolizei hat ihm den Führerausweis abgenommen.