Brugg: Betriebsbeiträge an Campussaal bis 2017

Der Einwohnerrat von Brugg hat den jährlichen Betriebsbeitrag an den Campussaal um 190'000 Franken auf 390'000 Franken erhöht. Das letzte Wort zu dieser Erhöhung des Betriebsbeitrages hat das Stimmvolk. Es kann am 3. März 2013 darüber abstimmen.

Visualisierung des Campussaals

Bildlegende: Visualisierung des Campussaals. campussaal.ch

Total 390'000 Franken pro Jahr soll die Stadt Brugg an den Betrieb des neuen Campussaals bezahlen. Der Einwohnerrat hat dazu am Freitagaben deutlich ja gesagt, mit einem Stimmenverhältnis von 41:1.

Die Erhöhung des jährlichen Beitrages von 200'000 Franken auf 390'000 Franken gilt bis Ende 2017. Über die Höhe des Betriebsbeitrages ab 2018 hat der Brugger Einwohnerrat nicht abgestimmt. Dies, weil in der Partnergemeinde Windisch der Einwohnerrat den vorgeschlagenen Beitrag ab 2018 abgelehnt hat.

Letztes Wort hat das Stimmvolk

Am 3. März 2013 kann das Brugger Stimmvolk über die Erhöhung des Betriebsbeitrages abstimmen. Zu dieser Abstimmung findet am 31. Januar 2013 eine Informationsveranstaltung des Stadtrats Brugg und des Gemeinderats Windisch statt: Um 19.30 Uhr in der Mülimatt Halle B2.

Der Campussaal ist Teil des neuen Campus der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW. Er soll für rund 600 Personen Platz bieten. Die Eröffnung des Campussaals ist für den 19. Oktober 2013 geplant.