Das Menziker Traditionsunternehmen Schlör stellt Produktion ein

Seit 1888 produziert die Schlör AG in Menziken Getränke. Nun geht eine Ära zu Ende: Die Firma verkauft ihre Getränkemarken an die Ramseier Suisse AG und stellt die Getränkeproduktion in Menziken ein. Fünf Vollzeitmitarbeiter verlieren dabei ihre Stelle.

Alte Aufnahme vom Verkaufslokal der Schlör AG in Menziken. Zu sehen ist eine Theke mit mehreren Personen die das Getränk probieren.

Bildlegende: Alte Erinnerungen: Das Milchserumprodukt «Prego» aus eigenem Hause wird Ende der 1950er Jahre vor Ort verkauft. ZVG

Erst im letzten Jahr hat das Traditionsunternehmen Schlör in Menziken das 125-Jahr-Jubiläum gefeiert – diesen Herbst verkauft die Firma ihre Produktionsstätte im Aargau. Die Produktion sowie die beiden Marken «Schlör» und «Senator» gehen an den Getränkehersteller Ramseier Suisse AG.

Schlör will künftig nur noch Getränke vertreiben. Die Ramseier Suisse AG mit Sitz im luzernischen Sursee übernimmt die beiden Marken «Schlör» und «Senator» per sofort, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heisst. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Mehrheit der Mitarbeiter hat neue Verträge erhalten

Fünf Schlör-Mitarbeiter werden ihren Job per Ende Oktober 2014 verlieren, wie Jürg Schneider, Geschäftsführer und Inhaber der Schlör AG, auf Anfrage sagt. Die Mehrheit der anderen Mitarbeiter habe einen neuen Arbeitsvertrag, sagt Schneider weiter.

So bleibt der Firma nun noch der nationale Vertrieb von Produkten der Marke «Ocean Spray», der regionale Getränkehandel und der Getränkeabholmarkt in Menziken bei der Schlör AG. Die Schlör AG beschäftigt in Menziken 28 Mitarbeitende. Sie wurde 1888 gegründet. Sie produziert und vertreibt unter anderem Fruchtsäfte, Apfelweine, Nektare, Biere und Süssgetränke.

Preisdruck für regionale Anbieter wurde zu gross

Schlör reagiert gemäss Mitteilung auf den zunehmenden Preisdruck für regionale Anbieter in der Getränkebranche. Das Unternehmen stellt darum die eigene Herstellung und Abfüllung von Getränken ein.

Ramseier will von Schlör das zu den Marken Schlör und Senator gehörende Verkaufsteam übernehmen. Zudem nimmt Ramseier anstelle von Schlör ab diesem Herbst Mostobst von den regionalen Lieferanten ab. Ramseier Suisse produziert unter anderem Obst- und Fruchtsäfte. Zur Firma gehören Marken wie Ramseier, Sinalco und Elmer. Das Unternehmen beschäftigt rund 300 Mitarbeitende und ist Teil des Landwirtschafts- und Lebensmittelkonzerns Fenaco.