Doch keine Busse für FC Aarau

Der FC Aarau muss die Busse für die Ausschreitungen es letzten Heimspiels im Mai doch nicht bezahlen. Das Rekursgericht der Swiss Football League heisst den Rekurs des Klubs teilweise gut und erlässt ihm eine Busse in der Höhe von 40'000 Franken.

Nicht aufgehoben wird der zweite Teil der Sanktionen der Football League. Beim nächsten Heimspiel gegen den FC Basel bleibt der Gästesektor geschlossen.

Das Urteil der Disziplinarkommission der Swiss Football League betrifft die Vorfälle im Anschluss an das letzte Heimspiel des FC Aarau am 15. Mai 2014 gegen den FC Basel. Es kam zu wüsten Szenen. Basler Hooligans gingen mit Fahnenstangen auf den Aarauer Block los. Es gab Verletzte und hohe Sachschäden.

Video «Basler Fans stürmen Spielfeld» abspielen

Basler Fans stürmen Spielfeld

3:20 min, aus Schweiz aktuell vom 16.5.2014