Ein Schiff reist auf Rädern – Von Muttenz via Solothurn nach Thun

Das 1939 erbaute Motorschiff Oberhofen ist derzeit als Schwertransport unterwegs vom Auhafen in Muttenz zum Thunersee. Das 35 Tonnen schwere Schiff wurde in der Nacht auf Dienstag auf der Kantonsstrasse nach Langenbruck gefahren. Am Dienstagabend ging es weiter durch den Kanton Solothurn.

Video «Spektakulärer Schiffstransport in Muttenz» abspielen

Spektakulärer Schiffstransport in Muttenz

0:52 min, aus Tagesschau am Mittag vom 12.11.2013

Das Gesamtgewicht des Tiefladers beträgt 85 Tonnen, wie die Polizei Basel-Landschaft am Dienstag mitteilte. Der Transportwagen hat eine Länge von 29,7 Metern, eine Höhe von 5,5 Metern und eine Breite von 4,7 Metern. Während des Transportes in der Nacht auf Dienstag zwischen 1 Uhr und 3 Uhr kam es gemäss Polizei auf der gesamten Strecke nur zu geringfügigen Behinderungen und Wartezeiten.

Die Kantonspolizei Solothurn übernimmt am Abend

Der Transport des Motorschiffes auf der Kantonsstrasse wurde am Dienstagabend ab 20 Uhr in Begleitung der Kantonspolizei Solothurn fortgesetzt. Die Reise auf dem Trockenen führte aus Langenbruck im Kanton Baselland über das solothurnische Holderbank nach Balsthal, Solothurn, Solothurn Baseltorkreuzung (ca. 21:30 Uhr), Grenchen, Grenchen Flughafen bis ins bernische Arch. Dort wurde der Schwertransport von der Kantonspolizei Bern übernommen.

Wasser statt Asphalt am Donnerstagabend

Das Schiff soll am Donnerstagmorgen in Thun ankommen, wie BLS-Mediensprecher Michael Blum am Dienstag auf Anfrage sagte. Es solle dann am Abend eingewässert werden. Das Bahn- und Schiffunternehmen BLS will das «Oberhofnerli» im kommenden Jahr als Charterschiff und vereinzelt für Publikumsfahrten auf dem Thunersee einsetzen.

Das Schiff war zur Landesausstellung 1939 erbaut worden. Als MS Ente Landiboot war es auf dem Zürichsee unterwegs. Danach war es rund 30 Jahre lang auf dem Thunersee im Einsatz. Ab 1999 war es in Holland - mit dem Namen «Vriendschap» - auf dem Wasser unterwegs. Kurt Matter aus Oberhofen kaufte das Schiff dem holländischen Besitzer ab und schenkte es der BLS.