Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Ein Toter nach Selbstunfall und Autobrand in Birmenstorf

Ein Selbstunfall in Birmenstorf hat in der Nacht auf Donnerstag ein Todesopfer gefordert. Ein BWM-Fahrer verlor beim Kreisverkehr am Dorfeingang die Herrschaft und flog auf den Vorplatz einer Liegenschaft. Das Auto fing sofort Feuer. Ein Insasse verstarb noch auf der Unfallstelle.

Ausgebranntes Auto
Legende: Die Rettungskräfte konnten einen Insassen nicht befreien: Er verstarb auf der Unfallstelle im brennenden Auto. zvg

Der schwere Unfall in Birmenstorf ereignete sich in der Nacht auf Donnerstag: Beim Kreisverkehr am Dorfeingang verlor ein Fahrer die Herrschaft über seinen BMW, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilt. Er geriet auf einen Erdwall, flog weit über eine Wiese durch die Luft und landete anschliessend auf dem Dach auf einem Vorplatz eines Gebäudes.

Ein 19-jähriger Mann konnte sich rechtzeitig aus dem Auto befreien. Ein weiterer Insasse blieb im Auto eingeklemmt. Darauf fing das Fahrzeug Feuer. Den aufgebotenen Rettungskräften gelang es nicht, diesen Mann aus dem brennenden Auto zu befreien. Er verstarb noch auf der Unfallstelle.

Raserei als Unfallursache?

Die Unfallursache ist noch unklar: Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer mit übersetzter Geschwindigkeit unterwegs war. Aktuell würden auch noch die Identitäten von Fahrer und Todesopfer abgeklärt, heisst es in einer Mitteilung. Die Staatsanwaltschaft Baden hat eine entsprechende Untersuchung eröffnet.

Im Einsatz waren neben Kantons- und Regionalpolizei auch die Feuerwehren von Baden und Birmenstorf-Mülligen. Die Kantonsstrasse blieb nach dem Unfall für einige Stunden gesperrt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.