FC Wohlen unterliegt gegen Servette

Servette erobert in einem attraktiven Spitzenkampf gegen Wohlen mit dem 3:1-Sieg wieder die Tabellenspitze in der Challenge League.

Spieler des FC Wohlen.

Bildlegende: Mergim Brahimi vom FC Wohlen jubiliert nach seinem 1:1 Ausgleichstor in der 31. Minute. Keystone

Im turbulenten Spiel mit vier Toren, drei Pfostenschüssen, zwei nicht verwerteten Elfmetern und einem Platzverweis für den Aargauer Davide Giampa in der Nachspielzeit fand Servette nach drei Remis in Serie wieder zum Siegen zurück.

Wohlen fiel keineswegs ab und stand in der 77. Minute knapp vor dem 2:2-Ausgleich. Doch Samir Ramizi setzte einen Penalty an den Pfosten und im Gegenzug markierte Johan Vonlanthen das 3:1 und sorgte damit für die Entscheidung, welche die Fans mit einer stehenden Ovation feierten.

Wohlens Effort nicht belohnt

Der Ex-Internationale Johan Vonlanthen stand auch am Ursprung der gefälligen Partie. In der 6. Minute wurde er im Strafraum gefoult, schoss aber den Elfmeter an die Latte. Besser machte es Bruno Martignoni in der 10. Minute. Die Leihgabe von Aarau zirkelte einen Weitschuss aus 20 Metern zum 1:0 ins Lattenkreuz.

Doch Wohlen reagierte. Die Mannschaft von Ciriaco Sforza kam immer besser ins Spiel, obwohl Innenverteidiger Mario Bühler frühzeitig mit einer Kopfverletzung ausscheiden musste. Nach einem Lattenschuss von Simon Grether glich Mergim Brahimi zum 1:1 aus.

Die Partie schien zu kippen, ehe Servette nach der Pause nochmals die Gangart erhöhte, unbeschwert und zielstrebig nach vorne marschierte, die Entscheidung suchte und letztlich auch fand.

Telegramm

5743 Zuschauer. - Tore: 10. Martignoni 1:0. 31. Brahimi 1:1. 54. Besnard 2:1. 78. Vonlanthen 3.1. - Bemerkungen: 93. Rote Karte Giampa (Wohlen). 6. Vonlanthen Penalty an Latte. 77. Ramizi (Wohlen) Penalty an Pfosten. 31. Lattenschuss von Grether (Wohlen). 57. Tor von Ousmane Doumbia (Servette) wegen Abseits aberkannt.