Feldschlösschen kühlt in Burgdorf Kehlen und Köpfe

Wer sich am Eidgenössischen Schwingfest über ein kühles Bier freut, kann dem Aargau dankbar sein. Sämtliche Getränke kommen nämlich aus diesem Kanton, exklusiver Lieferant ist Feldschlösschen. Die Brauerei schätzt, dass sie über das Wochenende gegen 500'000 Liter Getränke absetzt.

Kühlwagen von Feldschlösschen

Bildlegende: Feldschlösschen hat auf dem Festgelände über 300 Kühlwagen platziert. zvg

Das Eidgenössische Schwingfest ist ein Fest der Superlative. Eine temporäre Arena für 50'000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Und in der Arena auf den Zuschauerrängen darf unbegrenzt viel Alkohol konsumiert werden, Kontrollen gibt es nicht. Mobile Verkäufer schenken das Bier sogar zwischen den Sitzreihen aus.

Gekauft wird vor allem Flaschenbier. Ein Schwingfest ohne das Malzgetränk aus der Bügelflasche ist undenkbar. Und jede einzelne Bierflasche kommt aus dem Aargau. Die Brauerei Feldschlösschen aus Rheinfelden ist so genannter Königspartner des Schwingfests. Das heisst, die Aargauer Firma ist exklusiver Getränke-Lieferant.

Das heisst aber auch, dass Feldschlösschen die Logistik bereitstellen muss, um die Getränke zu kühlen und zu verkaufen. Tonnenweise Theken, Zapfhähne und vor allem Kühlwagen hat die Brauerei in den letzten Tagen nach Burgdorf verfrachtet.

Die Getränke werden an 70 Verkaufsstellen ausgegeben. 300 Kühlwagen sind bis an den Rand gefüllt, damit jede Flasche eiskalt in den Verkauf gelangt. Feldschlösschen rechnet damit, dass die 250'000 Besucherinnen und Besucher total 200'000 Liter Bier und 260'000 Liter Mineralwasser und Softdrinks konsumieren. Rund 1 Million Getränke-Flaschen stehen bereit.