Kommunale Abstimmung Gemeinde Sisseln will das Elektrizitätswerk behalten

Nach der Gemeindeversammlung nun auch an der Urne: Die Stimmbevölkerung von Sisseln im Fricktal will die Elektra nicht verkaufen. Das Resultat ist relativ knapp ausgefallen.

Ortstafel Sisseln

Bildlegende: Das Stimmvolk hat entschieden: Das Dorf Sisseln verfügt weiterhin über ein eigenes Elektrizitätswerk. SRF

235 Nein-Stimmen gegen 199 Ja-Stimmen – oder anders ausgedrückt: 54,1 Prozent Nein. So lautet das Verdikt des Stimmvolks von Sisseln. Es will nicht, dass die Gemeinde ihr Elektrizitätswerk Elektra an die AEW Energie AG verkauft.

Der Gemeinderat hätte mit diesem Verkauf 7,1 Millionen Franken in die Gemeindekasse holen wollen. Sein Argument: Der Strommarkt werde mit der Liberalisierung bald unübersichtlich und damit das eigene Elektrizitätwerk viel arbeitsintensiver. Die Gegner eines Verkaufs erachten es aber als Vorteil, wenn Sisseln weiterhin selber über seine Elektra entscheiden kann.