Unfall mit fünf Verletzten Heftige Frontalkollision in Rümikon: Staatsanwaltschaft ermittelt

Ein 57-jähriger Autofahrer fuhr am Mittwoch in Rümikon mit seinem VW-Bus auf der Rheintalstrasse Richtung Kaiserstuhl. Nach einer leichten Rechtskurve prallte er frontal in ein Auto, das ihm entgegen kam. Total fünf Personen wurden verletzt, darunter zwei Kinder.

Der Fahrer des VW-Bus war mit seinen zwei Kindern unterwegs. Im Auto sass ein Ehepaar. Alle wurden beim Unfall verletzt, schreibt die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung. Die Verletzten wurden per Rettungshelikopter und Ambulanz in die umliegenden Spitäler gebracht.

Die Rheintalstrasse war mehrere Stunden geschlossen. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach hat eine Untersuchung eröffnet. Die Unfallfahrer mussten beide Blut- und Urinproben abgeben. Der Schaden betrage mehrere zehntausend Franken, sagt die Polizei.