Industriekonzern Alstom baut weitere 78 Stellen in der Schweiz ab

Der Industriekonzern Alstom baut weitere 78 Stellen in der Schweiz ab. Nachdem bereits der Wegfall von 100 Stellen im Gasbereich bekannt war, werden nun auch in der IT Stellen gestrichen. Alstom ist der grösste private Arbeitgeber im Aargau.

Alstomitarbeiter

Bildlegende: Der Badener Industrie-Konzern baut weitere 78 Stellen ab in der Schweiz, diesmal im IT-Bereich. Keystone

Alstom baut in der Schweiz weitere Stellen ab. Damit werden in den beiden Geschäftsbereichen Gas und dem IT in der Schweiz 178 von rund 6500 Stellen zum Opfer fallen. Die Massnahmen sollen bis 2016 abgeschlossen sein, wie Alstom-Schweiz-Sprecher Renzo Radice am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda erklärte. Er bestätigte eine entsprechende Meldung von Angestellte Schweiz.

Am Dienstag 1. April beginnt die Konsultationsphase, nachdem sie auf europäischer Ebene abgeschlossen wurde. Im Gegensatz zum Stellenabbau im Bereich Gas, könnten die Betroffenen nicht auf einen internen Wechsel hoffen, da es keine offenen Positionen für IT-Fachleute gebe, hält Angestellte Schweiz fest. Der französische Alstom-Konzern befindet sich in der Krise und will insgesamt 1300 Arbeitsplätze abbauen. Weltweit beschäftigt Alstom über 90'000 Mitarbeiter.