Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Kanton Aargau entscheidet über die Zukunft des Sagenwegs

Die fünfjährige Bewilligung für den Sagenweg im Freiamt läuft im Sommer 2015 aus. Weil der Sagenweg bei Besuchern sehr beliebbt ist, möchte der Verein Erlebnisse Freiamt die Bewilligung verlängern. Der Ball ist nun beim Kanton, der auch die negativen Seiten des Sagenwegs abwägen muss.

Sagenweg Freiamt
Legende: Die Skulptur zur Sage «Der rote Wyssenbacher». freiaemtersagenweg.ch

Seit vier Jahren stehen im Waltenschwiler Wald zwölf Skulpturen. Diese gehören zum Sagenweg, welcher der Verein Erlebnis Freiamt anbietet. Bei den einzelnen Skulpturen werden Sagen aus der Region erzählt. Die Freiämter Attraktion ist sehr beliebt. Der Veranstalter bietet fast wöchentlich eine öffentliche Führung an.

Sagenweg hat auch negative Seiten

Im Sommer 2015 läuft die Bewilligung für den Sagenweg aus. Die Betreiber haben nun ein Gesuch eingereicht, um diese Bewilligung um weitere fünf Jahre zu verlängern.

Vertreter des Kantons sehen aber auch die negativen Seiten, die der zusätzliche Betrieb im Wald bringt. «Für die Wildtiere bedeutet der Sagenweg zusätzlichen Lärm, den die Tiere nicht gewohnt sind», erklärt Erwin Janson Kreisförster des Kantons gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Radio SRF.

Ball liegt beim Kanton

Nun liegt die Entscheidung über die Zukunft des Sagenwegs beim Kanton Aargau. Eine Kommission der Abteilung Baubewilligung beim Kanton soll nun genauer untersuchen, welche Auswirkungen für die Tierwelt bestünden, wenn der Sagenweg fünf weitere Jahre betrieben wird. In den nächsten zwei Wochen will der Kanton seine Entscheidung bekannt geben.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.