Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Lehrstellen für junge IV-Bezüger in Aarau und Grenchen

Immer mehr junge Menschen sind in der Schweiz von der Invalidenversicherung abhängig. Oft sind psychische Probleme der Grund. Die Migros Aare bietet solchen Personen nun einen Ausbildungsplatz an.

Migros-Angestellte füllt Regale mit Konserven auf.
Legende: Die Migros gibt jungen IV-Bezügern eine Chance. In Grenchen und Aarau können sie eine Lehre absolvieren. Keystone

Die Zahl der IV-Rentner nimmt seit 10 Jahren kontinuierlich ab. Anders sieht der Trend bei jungen Erwachsenen aus: Bei ihnen verzeichnet die Invalidenversicherung eine Zunahme. Der Grund sind oft psychische Probleme.

Hier setzt die Migros Aare an. Sie bietet jungen IV-Bezügern Lehrstellen an. In den Filialen Grenchen und Aarau können sie eine Ausbildung im Detailhandel absolvieren, berichtete Radio 32. In diesem Sommer sollen bis zu 14 junge Erwachsene eine Lehre beginnen. Später sollen es bis zu 30 Personen sein.

Den Lohn zahlt die IV

Allerdings richtet sich das Angebot nicht an alle IV-Bezüger. «Das Potenzial vom Intellekt und vom Schulischen her muss vorhanden sein», erklärt Markus Siegenthaler, Projektleiter bei der Migros, gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Radio SRF.

Für die Ausbildung der IV-Bezüger setzte die Migros in den Filialen in Aarau und Grenchen je 200 Stellenprozent ein. Dies wird über das Kulturprozent der Migros finanziert. Der Lohn der Lehrlinge selbst bezahlt weiterhin die Invalidenversicherung.

Legende: Video Lehrlingsprojekt der Migros abspielen. Laufzeit 4:19 Minuten.
Aus Schweiz aktuell vom 20.02.2014.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.