Mehr Fahrzeuge auf den Aargauer Strassen

Auf den Aargauer Strassen gibt es mehr Fahrzeuge und Anhänger. Das zeigt die Motorfahrzeugstatistik per 30. September 2013. Im Vergleich zur Vorjahresperiode sind gut 12'000 Fahrzeuge mehr unterwegs. Das ist ein neuer Rekord. Und: Auf 1000 Einwohner kommen gemäss letzten Zahlen gegen 600 Fahrzeuge.

Blick auf die Autobahn A1 bei Lenzburg.

Bildlegende: Die Anzahl Autos im Aargau hat per 30. September 2013 zugenommen, jedoch weniger stark als in der Vorjahresperiode. Keystone

Im Kanton Aargau sind mehr Autos, Nutzfahrzeuge, Anhänger und Motorräder unterwegs als in der Vorjahresperiode: Per 30. September 2013 zählte das Departement für Volkswirtschaft und Inneres 12'339 Fahrzeuge mehr. Damit beträgt die Zunahme aller Fahrzeuge gut zwei Prozent. Am stärksten gestiegen ist die Anzahl der Nutzfahrzeuge. Dort beträgt die Zunahme drei Prozent.

Diese ist jedoch kleiner als im Jahr zuvor: Damals betrug die Zunahme 2,5 Prozent. «Damals hatten wir ein überdurchschnittliches Jahr», erklärt Johannes Michael Baer vom Aargauer Strassenverkehrsamt gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn.

Neuer Rekord im Kanton Aargau

Aktuell sind im Kanton Aargau über eine halbe Million Fahrzeuge in Betrieb, nämlich 513‘181. Das ist ein neuer Rekord. Davon sind rund 365'000 Fahrzeuge Autos. Über drei Viertel der neu zugelassenen Autos sind Occasionen.

Abgenommen hat hingegen die Anzahl der Führerausweise im Kanton Aargau: Die Zahl sank um rund 25'000. Unterscheidet man hier zwischen Lenkerinnen und Lenkern, so sind gut 45 Prozent Frauen und knapp 55 Prozent Männer. Auch das zeigt die Motorfahrzeugstatistik des Kantons.