Möhlin ganze Nacht ohne Strom

Die Fricktaler Gemeinde Möhlin war grosse Teile der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ohne Strom. Schuld daran sei ein defektes Hochspannungskabel gewesen, hiess es beim Stromversorger AEW Energie AG.

Achtung-Schild

Bildlegende: Wegen einem Kabelschaden in einer Hochspannungsleitung war die Region Möhlin fast die ganze Nacht ohne Strom. Colourbox

Ein Kabelschaden hat in der Region Möhlin im Fricktal am Mittwochabend zu einem Stromunterbruch geführt. Die betroffenen Gemeinden Möhlin, Wallbach und Zeiningen konnten mittels Netzumschaltungen nach ca. drei Stunden wieder mit Strom versorgt werden.

Ein defektes Hochspannungskabel in Möhlin hatte einen Kurzschluss und dadurch eine Sicherheitsausschaltung der Leitung Möhlin im Unterwerk Rheinfelden ausgelöst, wie die AEW Energie AG am Donnerstag mitteilte.

Zweiter Stromausfall

Am frühen Donnerstagmorgen erfolgte eine zweite Sicherheitsausschaltung in einer Trafostation. Ob die beiden Ausschaltungen zusammenhänge, sei noch nicht geklärt, hiess es gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn.

Vom zweiten Stromausfall war vor allem die Gemeinde Möhlin betroffen. Die Fehlersuche war gemäss AEW Energie aufwändig. Erst am Donnerstagmorgen konnten alle Kunden wieder mit Strom versorgt werden. Die Ermittlung der Ursachen ist noch im Gange.