Motorradfahrer stirbt in Villigen nach Kollision mit Auto

Ein 21-jähriger Motorradfahrer hat sich am frühen Freitagmorgen bei einer Kollision mit einem Personenwagen in Villigen so schwere Verletzungen zugezogen, dass er noch auf Unfallstelle verstarb. Wie es zum Unfall kam, ist für die Polizei noch unklar.

Der Unfall ereignete sich um 6 Uhr morgens auf einem schnurgeraden Strassenstück. Der 42-jährige Automobilist erlitt laut Informationen der Aargauer Kantonspolizei vom Freitag einen Schock.

Während der Tatbestandsaufnahme, die mehrere Stunden dauerte, wurde die Strasse gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eröffnete eine Untersuchung zur Klärung des Unfallherganges.