Öl verschmutzt die Aare bei Niedergösgen

Beim Entladen wurde ein Hydraulikschlauch eines Lastwagens beschädigt. Das Öl konnte nicht mehr rechtzeitig gebunden werden und floss schliesslich in die Aare. Die Feuerwehr Aarau richtete eine Ölsperre ein.

Öl im Wasser

Bildlegende: Die Feuerwehr Aarau richtete eine Ölsperre ein. Keystone

Am Donnerstagmorgen sind mehrere Liter Öl in die Aare geflossen. Die Aarauer Feuerwehr richtete auf der Höhe des Kraftwerks Auenstein eine Ölsperre ein.

Neben den Kollegen aus Schönenwerd unterstützte auch die Polizei die Arbeiten. Zudem waren auch zwei Experten des Amts für Umwelt sowie eine Kanal- und Strassenreinigungsfirma im Einsatz.

Auslöser war eine Panne beim Abladen von Altpapier. Ein Hydraulikschlauch barst. Es wurde noch versucht das Öl zu binden. Dies brachte jedoch keinen Erfolg. In der Folge floss das Öl zuerst in die Kanalisation und schliesslich in die Aare.