Othmarsingen: Verletzte Jugendliche nach Brand

In einem Mehrfamilienhaus in Othmarsingen brach in der Nacht auf Donnerstag ein Feuer aus. Ein 15-jähriges Mädchen musste ins Spital.

Feuerwehrmänner in der Nacht bei einem Haus, wo viel Rauch heraus kommt.

Bildlegende: Zwei Wohnungen sind nicht mehr bewohnbar. ZVG

Die Meldung kam kurz vor 4 Uhr morgens, teilt die Kantonspolizei Aargau mit. Das Feuer war in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Die Feuerwehren konnten es löschen. Allerdings entstand viel Rauch.

Ein 15-jähriges Mädchen hat möglicherweise eine Rauchgasvergiftung. Die Ambulanz brachte die Jugendliche ins Spital. Auch zwei Wohnungen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Sie sind vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden dürfte mehrere zehntausend Franken betragen.

Die Brandursache ist noch unklar. Während der Löscharbeiten war die Lenzburgerstrasse zwischen Lenzburg und Mägenwil abgesperrt.