Pfusch bei der Sanierung der Kantonsstrasse Schafisheim–Seon

Ein Teil der Kantonsstrasse zwischen Schafisheim und Seon im Kanton Aargau muss noch einmal saniert werden. Nachträgliche Qualitätskontrollen ergaben, dass bei den Arbeiten diesen Sommer gepfuscht wurde. Nun gibt es 2015 nochmals eine Baustelle.

Strassenbaustelle

Bildlegende: Das Ganze noch einmal. Die Strasse Schafisheim–Seon muss im Sommer nochmals gesperrt werden. Die Strasse ist uneben. Keystone

13'000 Fahrzeugen fahren täglich über die Verbindungsstrasse zwischen dem Industrie- und Gewerbestandort Schafisheim und dem Seetal. Diesen Sommer wurde die Strecke saniert, weil der Deckbelag die durchschnittliche Lebensdauer erreicht hatte. Gleichzeitig wurde die Strasse verbreitert, Leitungen verlegt und eine neue Wildwarnanlage installiert.

Bonus winkte für Baufirma

Die Arbeiten fanden in den Sommerferien unter Vollsperrung der Strasse statt. Die Baufirma Implenia gab angesichts der mit dem Kanton Aargau vereinbarten Bonus-Malus-Regelung Gas. Sie schloss die Arbeiten zehn Tage früher ab als geplant.

Das Ergebnis der Bauarbeiten befriedigte bei der Abnahme aber nicht. Das dürfte den Bonus für Implenia bedeutend schmälern. Das Baudepartement und Implenia haben nun vereinbart, dass die Garantiearbeiten im Sommer 2015 durchgeführt werden. Dann wird die Strasse erneut für drei Tage gesperrt.