Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Psychiatrische Dienste Aargau machen Gewinn und sind ausgelastet

Die Psychiatrischen Dienste Aargau (PDAG), eine Aktiengesellschaft im Eigentum des Kantons, weisen für das Geschäftsjahr 2013 einen Überschuss von 4,9 Millionen Franken aus. Ein Gewinn von 5 Millionen sei das Minimum, um die Psychiatrie Köngisfelden künftig sanieren zu können, teilen die PDGA mit.

Hauptgebäude
Legende: Die Psychiatrischen Dienste PDAG sind vor allem für die Psychiatrische Klinik Königsfelden bekannt. zvg

Der Betriebsertrag der Psychiatrischen Dienste Aargau stieg im Vergleich zum Vorjahr um 7,8 Prozent auf 123 Millionen Franken. Eine Auslastung von 99 Prozent und der Betriebsertrag aus dem ambulanten Bereich führten zum Gewinn, wie es im am Mittwoch veröffentlichten Geschäftsbericht heisst.

Begegnungszentrum
Legende: Das Begegnungszentrum der PDAG in Windisch. Die Psychiatrischen Dienste haben 2013 einen Gewinn erzielt. zvg

Um die Finanzierung der Gesamtsanierung Psychiatrie Königsfelden sicher zu stellen, müsse auch in den kommenden Jahren ein Reingewinn von mindestens rund 5 Millionen Franken erzielt werden. Zu den Psychiatrischen Diensten Aargau gehören unter anderem die Psychiatrische Klinik Königsfelden, mehrere Tageskliniken sowie der Kinder- und Jugendpsychiatrische Dienst. Die PDAG beschäftigen rund 1000 Personen in über 40 Berufen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.