Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Quilt-Künstlerinnen treffen sich in Solothurn zum Quilt-Festival

Die Schweizer Quilter-Vereinigung feiert vom 8. bis 11. Mai ihr Bestehen. Sie macht deshalb ein Quilt-Festival. Zu sehen gibt es verschiedenste Quilts – das sind aus kleinen Stoffstücken zusammengesetzte Decken oder Wandteppiche.

Ein Quilt mit Mohnblumen
Legende: Ein typisches Beispiel für ein Quilt SRF

Im Landhaus Solothurn werden bis am 11. Mai verschiedene Quilts ausgestellt. Es handelt sich dabei um Bilder aus Stoff, die aus kleinen verschiedenfarbigen Stoffstücken zusammengesetzt und zu einer Decke gesteppt wurden. Die Decken oder Bilder bestehen aus mehreren Stofflagen, die dann zusammengefügt werden.

Quilterinnen wollen ernst genommen werden

«Unser Hobby wird häufig als Bastelei abgetan, dabei dürfen wir auf unser Kunsthandwerk durchaus stolz sein» , erklärt Quilterin Erika Bollinger. Auch die Präsidentin der Vereinigung Patchquilt, Heidi Hunninghaus, legt Wert darauf, dass man ihr Hobby ernst nimmt: «Wir sind wie Maler, die jedoch keinen Pinsel haben, sondern eine Nähmaschine.»

Grosse Organisation

Europaweit sind rund 100‘000 Personen – mehrheitlich Frauen – in verschiedenen Organisationen zusammengeschlossen. Der Schweizer Quiltverein «Patchquilt» zählt rund 1300 Mitglieder.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.