Kantonspolizei Aargau Raser brettert in Laserkontrolle und ist nun sein Auto los

Ein 20-jähriger Autolenker ist am Sonntag mit 144 km/h von der Benken-Passhöhe Richtung Oberhof im Bezirk Laufenburg gefahren. Erlaubt sind höchstens 80 km/h. Die Staatsanwaltschaft beschlagnahmte das Auto des Neulenkers.

Streifenwagen der Kapo AG

Bildlegende: Mit 144 über den Benken rasen – auch für die Kantonspolizei ist das ein aussergewöhnlicher Fall von Raserei. zvg

Zudem musste der Schweizer seinen Führerausweis abgeben, wie die Aargauer Kantonspolizei am Montag mitteilte. Er hatte um die Mittagszeit zunächst ein talwärts fahrendes Postauto überholt.

Die Polizei erfasste mit ihrem Lasermessgerät zudem einen Autolenker mit 124 km/h und einen Motorradfahrer mit 119 km/h. Beide mussten ihren Führerausweis vor Ort abgeben.

Die Geschwindigkeitskontrolle fand auf der Benkenstrasse zwischen Oberhof und der Passhöhe statt. Im Sommerhalbjahr erfreut sich die gut ausgebaute Bergstrecke gemäss Polizei gerade bei Motorradfahrern grosser Beliebtheit. Anwohner beklagen sich die regelmässig über die Lärmbelastungen.