Zum Inhalt springen
Inhalt

Raubtierpark Subingen Bundesgericht: Kanton muss René Stricklers Tierpark räumen

René Strickler mit Tiger
Legende: Im Tierpark von René Strickler leben sieben Tiger, vier Löwen, sechs Pumas und ein Kragenbär. Keystone

Der Raubtierhalter René Strickler ist mit einer weiteren Beschwerde gegen den Räumungsbefehl für seinen Raubtierpark in Subingen vor Bundesgericht abgeblitzt. Es war Stricklers zweite Beschwerde gegen die vom Richteramt Bucheggberg-Wasseramt angeordnete und vom Obergericht bestätigte Mietausweisung.

Die Frist für die Räumung lief am 14. Juli 2016 ab. Im August 2016 schmetterte das Bundesgericht eine erste Beschwerde ab. Damit muss das Oberamt den Raubtierpark räumen, was unter Umständen auch eine Versteigerung der Tiere nötig machen würde.

Kanton wartet trotzdem weiter ab

Allerdings geht Strickler weiterhin davon aus, dass er seine Raubtiere im Frühling 2018 in die Siky Ranch in Crémines im Berner Jura zügeln kann. Wie Werner Ballmer von Stricklers Raubtierpark bestätigt, fehlt aktuell aber noch die Baubewilligung für die Tiger- und Löwenanlagen. Die Pumas sollen aber bereits im Januar von Subingen nach Crémines zügeln, so Ballmer.

Weil eine Lösung für die Tiere in Sicht ist, ändert das neuste Bundesgerichtsurteil nichts an der Haltung des Solothurner Oberamts. Dort wartet man deshalb weiter zu, wie Alain Hervouêt bestätigt.

Ebenfalls noch geduldig zeigt sich die Grundeigentümerin, die Solothurner Espace Real Estate. Nun sei die rechtliche Lage endgültig klar, so der Kommunikationsverantwortliche Victor Schmid. Zerschlage sich die Lösung mit Crémines poche man auf die Einhaltung des Rechts.

Die Causa Strickler zieht sich bereits seit Jahren hin. Hier eine Chronologie:

  • 2003: René Strickler richtet in Subingen den Raubtierpark ein.
  • 2009: Die Vermieterin kündigt den Vertrag, daraufhin gibt es zwei Mieterstreckungen.
  • 2014: Es gibt einen Vergleich – Strickler verpflichtet sich, bis Ende 2015 zu gehen.
  • März 2016: Das zuständige Amtsgericht ordnet die Räumung des Tierparks per Juli 2016 an.
  • Mai / August 2016: Das Solothurner Obergericht und das Bundesgericht bestätigen das Urteil.
  • März 2017: Der Park ist nach wie vor nicht geräumt. René Strickler kündigt die Übernahme der Siky Ranch, Link öffnet in einem neuen Fenster und den Wegzug von Subingen an.
  • November 2017: Das Bundesgericht weist eine zweite Beschwerde von Strickler ab.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.