Regionalverkehr Bern-Solothurn mit Rekordjahr

Der Regionalverkehr Bern-Solothurn hat 2012 rund 23,9 Millionen Personen transportiert. Insgesamt haben gegenüber dem Vorjahr rund 500‘000 Passagiere mehr die Züge und Busse des RBS genutzt.

 Im Jahr 2012 wurde das Angebot des RBS auf Schiene und Strasse von rund 24 Millionen Fahrgästen genutzt. 18 Millionen waren mit den RBS-Zügen unterwegs, 6 Millionen mit den RBS-Bussen. Dies ist ein Plus von zwei Prozent oder von 500'000 Gästen gegenüber dem Vorjahr.

Bei den RBS-Buslinien nahm die Nachfrage mit einem Plus von vier Prozent noch stärker zu als bei den Bahnlinien. Dies trotz den erschwerten Bedingungen auf den Strassen (Baustellen, Verkehrsstaus etc.), welche die Stabilität des Fahrplans vor allem in den Spitzenzeiten am Morgen und am Abend beeinträchtigten.