Zum Inhalt springen

Sänger aus mehreren Kantonen Chorleiter: «Je grösser desto einfacher»

Ein Chor aus Langendorf tritt mit zwei anderen Chören auf. Eine Zusammenarbeit über Kantonsgrenzen hinaus.

Ein Chor im Hintergrund. Im Vordergrund das Orchester.
Legende: Der Chor aus drei Kantonen bei der Hauptprobe. ZVG

Normalerweise treten die Chöre einzeln auf. Für ein Projekt haben sich die Kirchenchöre von Langendorf SO und Murten FR, sowie ein Chor aus Basel zusammengeschlossen. 100 Männer und Frauen singen gemeinsam.

Die Grösse des gemeinsamen Chors sei kein Problem, meint Chorleiter Florian Kirchhofer im Gespräch mit SRF. Im Gegenteil: Die Sänger seien begeistert. Bei einem kleinen Chor fällt nämlich auf, wenn ein Sänger nicht so gut singt. In einem grossen Chor dagegen trage die Gruppe dagegen die Schwachen, so Kirchhofer. Die Artikulation werde genauer.

Speziell ist die Zusammenarbeit. Aber auch die Stücke. Unter anderem wird als Welt-Uraufführung ein neu komponiertes Requiem des jungen Komponisten Raphael Sommer gezeigt.

Wer sich ein Bild davon machen will: Am Sonntag tritt der Chor in der Jesuitenkirche in Solothurn auf. Bereits am Samstagabend hat er einen Auftritt in der St.-Clara-Kirche in Basel.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.