Zum Inhalt springen

Aargau Solothurn Sakrale Musik zum Muttertag mit Wettinger Chor

Freude und Dank stehen inhaltlich im Vordergrund des Muttertagskonzerts des Wettinger Chors «Schola Cantorum Wettingensis». Ein Bläserensemble, eine Orgel und eine Solo-Sopranistin unterstützen den Chor in diesem rund einstündigen Konzert mit Werken von Bach über Mozart bis Mendelssohn.

Bild von Giovanni Bellini mit Mutter und Kind
Legende: Die Werbeträgerin des Konzerts: Die «Mutter aller Mütter» vom italienischen Rennaissance-Maler Bellini. zvg

Im ersten Teil des Konzerts steht eine ganze Reihe von doppelchörigen Werken auf dem Programm. Dabei übernimmt ein Bläserensemble die Rolle des zweiten Chors. «Das war schon in den Zeiten der Renaissance und des Barock so», erklärt Chorleiter Roland Fitzlaff. Dies geschah vor allem dann, wenn ein Chor nicht besonders gross war.

Freude und Dank stehen im Mittelpunkt des Konzerts, «Dank an die eine Mutterfigur, die in unserer Religion gefeiert wird», so Fitzlaff, mit Werken wie dem «Ave Regina» von Michael Haydn oder dem «Sancta Maria, Mater Dei» von Wolfgang Amadeus Mozart.

Weit über die Region hinaus bekannt

Die Schola Cantorum Wettingensis ist ein Konzertchor, der anspruchsvolle Werke vom Barock bis zu Kompositionen des 20. Jahrhunderts zur Aufführung bringt. In der Regel erarbeitet die Schola jährlich zwei Konzertprogramme mit Aufführungen in der Region Wettingen-Baden-Brugg.

Dazu kommen Auftritte unter anderem in der Tonhalle Zürich, im KKL Luzern, im Stadthaus Winterthur, in der Philharmonie Berlin und der Salle Strawinsky in Montreux. 2006 erhielt die Schola den Anerkennungspreis der «Aargauischen Stiftung für Gesang und Musik» für «ihre wunderbare Gesangskultur, die spannenden und abwechslungsreichen Programme und den Mut zu regelmässigen Gastspielen.

Konzert in der Reformierten Kirche

Das Konzert findet am Muttertag in der Reformierten Kirche Wettingen statt, Beginn um 17 Uhr. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.