Zum Inhalt springen
Inhalt

Schloss Hallwyl Möbel aus Karamell als Besuchermagnet

Möbel aus Karamell giessen – Wettlauf gegen die Zeit

Karamell – eine braune und sehr süsse Masse aus Zucker. In warmem Zustand fliesst sie und lässt sich formen. Dann erstarrt sie, überdauert aber nicht ewig, sondern schmilzt langsam unter dem Einfluss von Wärme. Auf dem Schloss Hallwyl eröffnet am Donnerstag eine neue Ausstellung mit dem Fokus Karamell. Auf dem Estrich des Schlosses entsteht ein Karamell-Zimmer.

Die Künstlerin Ursula Palla
Legende: SRF/Christoph Wasser

Aus über 200 Kilogramm Zucker hat die Zürcher Künstlerin Ursula Palla in letzter Zeit Karamell hergestellt. Die Verkäuferinnen im Laden habe sie immer schräger angeschaut, erzählt die Künstlerin im Gespräch mit SRF, wenn sie wieder einmal kiloweise Zucker eingekauft hatte. Mit dem Karamell hat die Zürcher Künstlerin verschiedene historische Möbel und einen Kronleuchter gegossen.

Gussform für den Caramell-Leuchter.
Legende: SRF/Christoph Wasser

Der Prozess sei wie beim Giessen von Bronze, erklärt Palla. Von den Gegenständen wurde ein Abguss mit Silikon hergestellt, dieser wurde mit Gips stabilisiert. Anschliessend wurde der Gegenstand entfernt und die Form mit Karamell ausgegossen. So entstanden für die Ausstellung auf dem Schloss Hallwyl über 100 Einzelteile, die nun im Estrich des Schlosses mit einem Föhn zusammengeklebt werden.

Ein Mitglied des Künstlerteams an der Arbeit.
Legende: SRF/Christoph Wasser

Was hat das Karamell-Zimmer mit dem Schloss Hallwyl zu tuen? «Schlösser sind ewig, diese Karamell-Installation schmilzt aber. Dies bildet einen schönen Kontrapunkt», erklärt Marco Castellaneta, Direktor von Museum Aargau. Er will im europäischen Jahr des Kulturerbes möglichst viele Besucher auf die Aargauer Schlösser locken.

Ein Teil des Caramell-Leuchters hängt an einem Balken.
Legende: SRF/Christoph Wasser

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.