Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Aufatmen in Wohlen – man kann wieder bädele ohne chrüsele. abspielen. Laufzeit 01:51 Minuten.
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 07.06.2019.
Inhalt

Schwimmbad Wohlen Problem mit dem Strom behoben, die Badi geht wieder auf

  • Die Becken des Schwimmbades Wohlen sind ab Samstag, 8. Juni, wieder offen. Der Betrieb sei sicher, teilt die Gemeinde mit.
  • Alle Sicherheitsnachweise seien unterschrieben, die Baukommission habe am Freitag die Freigabe zur Wiedereröffnung erteilt.
  • Das Schwimmbad war am 14. Mai per sofort geschlossen worden, weil im Wasser eine geringe elektrische Spannung festgestellt worden war.

Ursache des Problems seien «Potentialdifferenzen zwischen einzelnen Anlageteilen», schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung. Festgestellt habe dieses Problem ein Team aus Elektrofachplanern, Elektrokontrolleuren, Electrosuisse und weiteren Fachpersonen. Man habe an über 200 Punkten die Erdung gemessen.

An vier Überlaufschächten habe man einen tiefen elektrischen Widerstand festgestellt. Berührte nun jemand einen solchen Schacht und gleichzeitig ein Geländer, sei ganz wenig Strom geflossen. Das habe man als «Chrüsele» wahrnehmen können. Das Problem sei nun aber behoben, so die Gemeinde Wohlen.

Die Freude beim zuständigen Gemeinderat Paul Huwiler ist deshalb gross. Der Druck der Bevölkerung sei gross gewesen: «Bei schönem Wetter wurde es jeweils zu einem grossen Thema.» Die finanzielle Ausfälle könne man derzeit noch nicht beziffern, man sei einfach froh, dass die Badi nun wieder öffnen kann.

Sensible Technik

Die Frage stellt sich, warum die Ursachenforschung denn so lange dauerte. Der wichtigste Grund sei das Alter des Schwimmbades. Einige Teile der Anlage seien vor 52 Jahren gebaut worden, z. B. die Fundamente. Andere seien aber brandneu, zum Beispiel die elektrotechnischen Anlagen, aber auch alle Überlaufschächte. Diese habe man im Jahr 2018 erneuert.

Die Resultate aller 200 Messpunkte auszuwerten, habe viel Zeit gebraucht. «Neuste Technik reagiert oft sensibler als alte Steuerungstechnologie», schreibt die Gemeinde Wohlen nun als Erklärung.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.