Silber und Bronze für Aargauer Curlerinnen

An den Schweizer Meisterschaften der Curlerinnen in Schaffhausen verpasst Aarau mit Skip Silvana Tirinzoni die Goldmedallie. Der Club unterlag im Final Flims mit 3:11. Aarau konnte der Favoritenrolle nicht gerecht werden.

Tirinzoni

Bildlegende: Aarauer Skip Silvana Tirinzoni im Finalspiel gegen Flims. Swiss Curling Association

Die Aarauerinnen waren als Favoritinnen in den Final gestartet. Am Sonntag gelang dann aber kaum etwas. Das Team blieb unter seiner üblichen Leistung und machte zahlreiche Fehlsteine. Im achten End, beim Spielstand von 3:11, gab das Team um Skip Silvana Tirinzoni schliesslich auf.

«Wir haben alles gegeben»

Beim Team Aarau ist die Enttäuschung gross. «Wir haben alles gegeben, haben die ganze Saison auf diesen Tag hingearbeitet», erklärt Skip Silvana Tirinzoni gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Radio SRF.

Die Finalniederlage an den Schweizer Meisterschaften ist für die Aarauerinnen doppelt bitter. Sie müssen nun auch auf die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Kanada verzichten.

Aarau holte Silber, dahinter klassierte sich das Team Baden mit Skip Alina Pätz.