Zum Inhalt springen

SP Aargau Gabriela Suter soll neue Präsidentin werden

  • Ende 2017 gaben Cédric Wermuth und Elisabeth Burgener ihren Rücktritt als Co-Präsidium der SP Aargau bekannt.
  • Die SP-Geschäftsleitung empfiehlt nun Gabriela Suter am Parteitag am 9. Juni als Nachfolgerin.
  • Die 45-jährige Historikerin war in den vergangenen Jahren Präsidentin der SP Aarau, Einwohnerrätin und Grossrätin.
Wahlbild Politikerin Gabriela Suter. Breites Lachen. Schwarze, lockige Haare.
Legende: Die SP-Geschäftsleitung empfiehlt Gabriela Suter als neue Präsidentin. zvg

Die Geschäftsleitung der SP lobt Suter als Politikerin mit grossem politischen Leistungsnachweis. Durch ihre langjährige Tätigkeit als Einwohnerrätin in Aarau und Grossrätin habe sie auch Erfahrung in der parlamentarischen Arbeit und sei auch überparteilich gut vernetzt. Aus diesen Gründen sei sie geeignet um in die «grossen Fussstapfen» des aktuellen Co-Präsidiums zu treten, heisst es in einer Mitteilung.

SP soll besser sichtbar werden

Die Aufgabe reize sie, schreibt Suter in einem Brief an ihre Parteikollegen. Die SP sei nach den jüngsten Wahlerfolgen zwar gut unterwegs, man dürfe nun jedoch nicht nachlassen. Suter will die Sichtbarkeit der SP verstärken. Die Themensetzung soll nicht den bürgerlichen Parteien überlassen werden. Zudem möchte Suter als Präsidentin die Zusammenarbeit innerhalb der SP intensivieren.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.