Stadtrat Lenzburg wendet Totalchaos am Bahnhof ab

Die Situation am Bahnhof Lenzburg ist für Pendler unbefriedigend. Rund um den Busbahnhof ist es zu eng. Autos, Fahrräder, Busse und die Pendler aus dem Seetal kommen auf engstem Raum zusammen. Nun wollte die SBB auch noch den Veloabstellraum per Ende Jahr schliessen. Der Stadtrat aber wehrte sich.

Bahnhof Lenzburg

Bildlegende: Die Schliessung des Veloabstellraumes im Bahnhofgebäude Lenzburg hätte der Bahnhof nicht auch noch verkraften können. SRF

«Um die Sicherheit der sich im 2. Obergeschoss befindenden bahntechnischen Anlagen zu gewährleisten, sieht sich die SBB gezwungen, den Veloabstellraum aus brandschutztechnischen Gründen zu schliessen», schreibt die SBB in einem Brief an den Lenzburger Stadtrat.

Schliessung hinausgezögert

Der Stadtrat war mit der Schliessung des Veloraums aber gar nicht einverstanden und wehrte sich gegen das Vorhaben der SBB. «Die Situation ist bereits jetzt unbefriedigend für die Pendler», sagt Stadtammann Daniel Mosimann gegenüber Radio SRF. Man könne die Schliessung des Veloabstellraumes den Pendlern nicht auch noch zumuten, vor allem wenn es keine Alternative gebe.

Im Januar 2015 verhandelt der Lenzburger Stadtrat mit der SBB über alternative Lösungen. Bis dahin bleibt der Veloabstellplatz im Bahnhofgebäude mindestens offen.