Stau nach Autobrand auf A1 bei Oensingen

Nach einem Auffahrunfall hatte ein Auto Feuer gefangen. Für die Löscharbeiten mussten die Fahrspuren der Autobahn zeitweise gesperrt werden. Es gab Stau.

Ein sportlicher Wagen mit ausgebranntem Motor.

Bildlegende: Das hinterste der Unfallfahrzeuge fing Feuer: Die Brandursache ist noch unklar. Polizei Kanton Solothurn

Auf der A1 bei Oensingen sind am Freitagnachmittag bei einem Auffahrunfall drei Fahrzeuge ineinander geprallt. Aus noch ungeklärten Gründen fing das hinterste Auto Feuer.

Der Unfall passierte kurz nach 13 Uhr. Die Feuerwehr Oensingen konnte den Brand rasch löschen, wie die Solothurner Polizei vermeldete. Verletzt wurde beim Unfall niemand, doch es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Zehntausend Franken.

Wegen der Räumungsarbeiten musste der Verkehr zeitweise über den Pannenstreifen geführt werden. Dadurch kam es zu Verkehrsbehinderungen.