Stromausfall in der Region Bad Zurzach

In den Gemeinden Bad Zurzach und Rietheim ist am Freitagmorgen der Strom ausgefallen. Die Haushalte waren gut eine Stunde lang ohne Strom. Grund für den Unterbruch: Bauarbeiter hatten eine Hochspannungsleitung angebohrt.

Der Stromunterbruch dauerte von 05.33 Uhr bis 06.40 Uhr, wie die AEW Energie AG am Freitag mitteilte. Betroffen waren die Gemeinden Bad Zurzach und Rietheim. Auslöser für den Stromausfall waren Bauarbeiten im Bahnhof Bad Zurzach.

Eine Steckdose an einer Wand.

Bildlegende: Die Innenstadt von Bad Zurzach hatte am Freitagmorgen über eine Stunde lang keinen Strom. Keystone

Dort hatten Bauarbeiter offenbar ein Hochspannungskabel angebohrt, wie es in der Mitteilung heisst. Darauf sei der Strom automatisch abgeschaltet worden. Bereits nach einer Minute seien Rietheim und Teile von Bad Zurzach wieder mit Strom versorgt worden. Allerdings: Die Innenstadt von Bad Zurzach blieb bis 06.40 Uhr ohne Strom.

Die Instandsetzungsarbeiten dauern laut AEW Energie AG noch an.