Zum Inhalt springen
Inhalt

Tabak-Testkäufe Kinder kommen im Aargau leicht an Zigaretten

Zum ersten Mal hat der Kanton Aargau Tabak-Testkäufe durchgeführt. Dabei wurden zahlreiche Verstösse gegen das Verkaufsverbot von Tabakwaren festgestellt. Bei 116 Testkäufen wurden in 38 Verkaufsstellen Zigaretten an unter 16-jährige Kinder und Jugendliche abgegeben, obwohl das verboten ist.

Die Testkäufe fanden zwischen Dezember 2016 und August 2017 in zwölf Gemeinden statt, wie der Kanton am Mittwoch mitteilt. Am häufigsten missachtet wurde das Verkaufsverbot in Take-Aways, im Detailhandel und in Bars. Bei den getesteten Tankstellen wurde hingegen kein einziger Verstoss festgestellt.

Weitere Testkäufe

Aufgrund der Ergebnisse sollen nun weitere Testkäufe durchgeführt werden. Getestet werden die Zigaretten-Verkäufer in rund 30 Aargauer Gemeinden zwischen Januar 2018 und August 2019.

Die Testkäufe werden in zwei Serien durchgeführt. Das heisst, die Verkaufsstellen werden nach der ersten Serie über die Ergebnisse informiert. Mit der Realisierung der Testkaufserien wurde das Blaue Kreuz Aargau/Luzern beauftragt. Dieses hat im Aargau bereits Alkohol-Testkäufe durchgeführt.

Legende: Video FOKUS: Dampfen statt Rauchen? abspielen. Laufzeit 04:48 Minuten.
Aus 10vor10 vom 21.11.2017.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.