Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Zofinger Sportvereine hoffen auf die «Mittellandarena»

In der Region Zofingen soll schon bald eine multifunktionale Eventhalle stehen mit bis zu 7‘000 Stehplätzen. Peter Gehler, Präsident des Verbandes Wirtschaft Region Zofingen (wrz) ist überzeugt: «So eine Halle braucht es im Mittelland». Hansruedi Hottiger, Stadtammann von Zofingen, gibt ihm recht.

Blick in eine Sporthalle, in der Handball gespielt wird
Legende: Davon träumen die Sportvereine in der Region Zofingen: Eine multifunktionale Halle namens «Mittellandarena» Keystone

Vor einem Jahr wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt, jetzt liegt ein Vorprojekt für eine Mittellandarena im Raum Zofingen auf dem Tisch. Dieses wurde am Mittwochabend an der Mitgliederversammlung des wrz vorgestellt.

Geplant wird eine Halle, die sowohl für Sportanlässe als auch Konzerte und Bankette genutzt werden kann. 2‘000 Sitzplätze sollen bei Banketten mit Bühne möglich sein, bis zu 7‘000 Stehplätze bei Rockkonzerten.

Sportvereine hoffen auf Mittellandarena

Dem Stadtrat von Zofingen habe man das Projekt bereits vorgestellt, erklärt Peter Gehler gegenüber dem Regionaljournal Aargau Solothurn von Radio SRF. Mögliche Standorte wären jedoch auch Aarburg und Oftringen.

Hansruedi Hottiger, Stadtammann von Zofingen, ist überzeugt, dass die Sportvereine massiv von einer multifunktionalen Halle profitieren würden. «Sämtliche Hallen in der Stadt Zofingen sind unter der Woche abends ausgebucht», sagt Hottiger gegenüber dem Regionaljournal. «Wir führen Wartelisten von Vereinen, die gerne trainieren würden.»

Velodrome Grenchen als Vorbild

Am Mittwoch hatte der wrz, der Verband Wirtschaft Region Zofingen, seinen Mitgliedern die neusten Ideen zu einer Mittelland Arena präsentiert. Die Versammlung fand im Velodrome in Grenchen statt. Und dies nicht per Zufall. «Ich will meinen Mitgliedern zeigen, was eine Stadt erreichen kann, wenn sie will.», sagt Präsident Peter Gehler und hofft, die Mitglieder des wzr liessen sich vom «Geist in Grenchen» anstecken.

Wie die Spitze des wrz ist auch Hansruedi Hottiger überzeugt, dass eine neue, multifunktionale Halle, der Wirtschaft in der Region positive Impulse bringen würde. In Zofingen wären auch «mehrere Standorte» denkbar, so Hottiger weiter. Konkret äussern will er sich aber erst, wenn «ernsthafte Gespräche» stattgefunden haben.

Eine Mittellandarena für 18 Millionen

Wrz-Präsient Peter Gehler rechnet mit Kosten von 18 Millionen Franken allein für den Bau. Der Sporttotofonds des Kantons könnte einen Drittel davon übernehmen, hofft Gehler, ein Drittel würde durch Private finanziert, ein Drittel durch die Bank.

Gehler ist optimistisch und hofft, dass die Eventhalle in der Region Zofingen bis 2018 fertig gebaut sein könnte.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.