Zuchwil und Derendingen sagen Ja zu Fusionsvorvertrag

Die Gemeindeversammlungen von Zuchwil und Derendingen haben einem Fusionsvorvertrag mit der Stadt Solothurn zugestimmt. Geplant ist eine Grossfusion mit sechs benachbarten Gemeinden. Die Gemeinden Bellach und Langendorf haben den Fusionsplänen aber bereits eine Absage erteilt.

Von 6 im Projekt vorgesehenen Gemeinden haben nun Zuchwil, Derendingen, Luterbach und Solothurn einem Fusionsvorvertrag zugestimmt. Der Entscheid der Gemeinde Biberist steht noch aus. Bellach und Langendorf wollen eine Fusion nicht näher prüfen.

Menschen heben die Hand, um abzustimmen

Bildlegende: An den Gemeindeversammlungen in von Zuchwil und Derendingen haben die Stimmberechtigten Ja gesagt. Keystone

Vergrösserung wichtig

Die Stadt Solothurn verspricht sich von der Fusion mit den anderen Gemeinden mehr Gewicht. Zurzeit ist die Stadt Solothurn mit ihren 17'000 Einwohnern eher klein. Nach der Fusion entstünde ein Ort mit rund 40'000 Einwohnern.