Zwei Häftlinge versuchen aus dem Gefängnis Lenzburg zu flüchten

Zwei Gefangene der Strafanstalt Lenzburg scheiterten am Dienstag bei ihrem Versuch zu flüchten. Einer der beiden wurde bei dem Fluchtversuch schwer verletzt. Er stürzte von der acht Meter hohen Sicherheitsmauer.

Die beiden Gefangenen versuchten um 14 Uhr zu fliehen, wie der Direktor der Strafanstalt, Marcel Ruf, sagte. Er bestätigte eine entsprechende Meldung von blick.ch.

Bick in einen Gang der Strafanstalt Lenzburg auf verriegelte Türen.

Bildlegende: Zwei Häftlinge scheitern bei ihrer Fluch aus der Strafanstalt Lenzburg. Keystone

Einer der Flüchtenden zog sich beim Sturz von der acht Meter hohen Mauer einen schweren Beinbruch zu. Er wurde im Kantonsspital Aarau notoperiert. Anschliessend wird er in die Bewachungsstation im Inselspital in Bern verlegt. Das Sicherheitspersonal der Strafanstalt schnappte den zweiten Gefangenen bereits am Boden vor der Mauer.

 Leiter aus der Gärtnerei

Die beiden Männer versuchten mit einem Konstrukt, das sie in der Eile zusammengebastelt hatten, zu fliehen, wie Ruf sagte: «Es war eine Leiter aus der Gärtnerei. Daran hatten sie mit einer Schnur ein Stück Rohr gebunden.»

Als Konsequenz des Fluchtversuchs werden beide Gefangene 15 Tage scharfen Arrest kassieren. Danach werden sie in die Hochsicherheitsabteilung verlegt. Die Gefangenen müssen da noch den Rest ihrer Strafe absitzen, nach diesen 14 Monaten müssen sie die Schweiz verlassen.