1001 Amulett - Glaube oder Aberglaube?

Das Jüdische Museum der Schweiz widmet sich den Glücksbringern. Der Glaube an ihre Kraft ist weit verbreitet.

Ausstellungsplakat des Jüdischen Museums.

Bildlegende: Ausstellungsplakat des Jüdischen Museums. zvg

Das Bedürfnis nach Schutz, Glück und Wohlbefinden prägt religiöse und säkulare Gesellschaften von der Antike bis heute. Ein Gegenstand mit magischer Kraft soll den Menschen vor Unheil bewahren.

Das Jüdische Museum an der Kornhausgasse nennt seine Jahresausstellung «1001 Amulett». Sie zeigt Exponate aus ganz verschiedenen Zeiten, Kulturen und Religionen: Altägyptische und orientalische Skarabäen und Amulette aus dem Bibel- und Orient-Museum in Fribourg, aber auch jüdische Schutzamulette.