Abdankung für Märchenkönigin Trudi Gerster

Viele Trauergäste haben sich zur Abdankung von Trudi Gerster im Basler Münster eingefunden. Die Märchenkönigin war am 27. April im Alter von 93 Jahren verstorben.

Video «Die Politikerin Trudi Gerster» abspielen

Die Politikerin Trudi Gerster

4:37 min, aus Schweiz aktuell vom 6.5.2013

Am Montagnachmittag nahmen viele Trauergäste im Basler Münster Abschied von  Trudi Gerster. Die Schweizer Märchenkönigin war am 27. April im Alter von 93 Jahren verstorben.

Durch die Trauerfeier führte Benedict Schubert, Pfarrer an der Peterskirche in Basel. Der Basler Regierungspräsident Guy Morin würdigte die Verstorbene.

Die Märchen von Trudi Gerstert hätten Generationen von Kindern in der Schweiz sehr viel bedeutet und täten dies heute nocht. sagte Morain am Montag im Basler Münster.

Trudi Gerster war nicht nur Schauspielerin und Märchenerzählerin, sie war auch politisch aktiv. 1968 begann sie ihre Laufbahn als Politikerin. Sie ist als eine der ersten Frauen nach Einführung des Frauenstimmrechts ins Parlament gewählt worden.

«  Es braucht solche Menschen wie Trudi Gerster, sie sind heilsam. »

Guy Morin
Regierungspräsident Basel-Stadt

 Als Parlamentarierin und Politikerin sei sie unbequem und hartnäckig gewesen, erinnerte Guy Morin. «Ich wäre froh, wenn die Politik soviel innere Wahrheit wie die Märchen hätte», zitierte Morin Trudi Gerster aus dem Dokumetarfilm «Die Märchenkönigin». Ihrer Familie drückte er namens der Regierung Mitgefühl und grosse Achtung vor dem Wirken der Verstorbenen aus: «Es braucht solche Menschen wie Trudi Gerster, sie sind heilsam.»